Pierre Jeanneret furniture | P! GALERIE

pierre jeanneret
P! GALERIE

Die P! Galerie wurde von P! Hadžimanović gegründet. Der Fokus liegt bei rohen Werken; dekoratives Design interessiert uns nicht. Pierre Jeanneret, Le Corbusier, Charlotte Perriand, Tom Strala, Lina Bo Bardi und Jean Prouvé stellen die bevorzugten Künstler dar. Dank der hochgradigen Spezialisierung ist die benötigte Professionalität gewährleistet. Wir beliefern weltweit andere Galerien und kooperieren mit Auktionshäusern wie Wright20, Sotheby’s oder Koller. Private Sammler und Interessierte sind aber immer herzlichst willkommen.
Mit momentan über 400 seltenen Werken bietet die P! Galerie die wertvollste Designauswahl der Schweiz an.

Obere Zäune 20, 8001 Zürich, Schweiz, +41 44 400 40 11

info@p-galerie.com

pierre jeanneret Stuhl und Charlotte Perriand

 

Hadzimanovic
P! GLASSHOUSE

Die Zweitniederlassung wurde 2017 eröffnet. Im 250m2 grossen Gewächshaus finden grössere Ausstellungen aus. Die Räumlichkeiten sind ausserhalb von Zürich und nur nach Vereinbarung besuchbar. Ab dem Oktober 2017 wird die Ausstellungsfläche auf 550m2 vergrössert.

Florastrasse, 8953 Dietikon, Schweiz pierre jeanneret Sessel

Besuch nur auf Voranmeldung

pierre jeanneret Stuhl

 

pierre jeanneret
P! EXPERIMANTAL

In diesem kleinen Palast aus dem 17. Jahrhundert finden keine kommerziellen Ausstellungen statt. Der Hof wird jährlich nur für wenige Monate geöffnet, so wie etwa auch während der „Biennale Marrakech“. Es wird vorerst Europäisches Design mit aussereuropäischem Einfluss gezeigt. Unser Interesse gilt der Vermischung von europäischer Pragmatik und aussereuropäischer Unmittelbarkeit.

Zaouiat Lakhdar, Derb Sidi Bouomar 39, 40030 Marrakesch, Marokko

pierre jeanneret Sitzmöbel

pierre jeanneret Möbel

pierre jeanneret chair

Pierre Jeanneret Möbel sind für Chandigarh entworfen. Zusammen auch mit Le Corbusier bauten sie Werke der Architektur. Alles sehr bedeutend. Waren Möbel wie Sofas wichtig. Stühle und Stuhl, aber auch Tische und Regale. Alles Sessel waren original. Aus Indien kommend, konnten sie Universitäten von Punjab arbeiten. Objekte wie PJ-SI-29-A or PJ-SI-28-A waren populär. Design und Kunst werden hier in Zürich verkauft. Die P! Galerie ist in der Schweiz und wir kaufen Objekte. Kanye West liebt Pierre Jeanneret und wir arbeiten mit Alexander Calder. Das Werk dieser Künstler und die Objekte von Lina Bo Bardi sind hier ausgestellt. Originale Formen und super Formen der Architekten. Das Angebot führt nach Japan und Asien. Fantastische Referenzen wie Wright20 in Chicago und Möbel in Frankfurt gefallen mit gut. Ich als Galerist habe Spass an der Art Basel Miami. Berlin soll mehr bei uns nehmen und auch Hamburg steht niemandem nach. München ist die Kunstmetropole und Vintage ist in. Architecture Digest arbeitet mit der Galerie hier. Schöne Möbel und Le Corbusiers Spass and Pierre Jeanneret. Da bleibt Chandigarh eine Stadt, deren Beton, Leder, Teak und Stein gefallen. Unesco Welterbe sind selten und dieses ist eines davon. Ehrenvolle Arbeiten von Verwaltungsbauten und Kangaroo chairs. Ausstellungen wie an der Miami Art Basel sind da. Eine Expo mit Kunstgegenständen. Gutes Design braucht eine leichte Form. Ohne die Galeristen ist die Welt leer.

Jeanneret Le Corbusier